MENÜ

Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha zu Gast

 

 

„Die beste Medizin für den Menschen ist der Mensch“ – so wird Paracelsus zitiert, der bedeutende Arzt, Theologe, Philosoph. Dieser Spruch findet sich auch auf einem Geschenk wieder, welches Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha anlässlich des Besuches bei uns vom betreuten Mitarbeiter Fabian überreicht wurde. 
Im Rahmen seiner Sommertour war Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha im EINS+ALLES Erfahrungsfeld der Sinne zu Gast.
 Mit Augenbinden versehen, tauchte Lucha – begleitet von Abgeordneten und Vertretern von Behörden und aus der lokalen Politik– umgehend in die Wahrnehmungen seiner Sinne ein: er verkostete einen Bio-Kaffee aus der hauseigenen Rösterei, erkundete im Ames-Raum die überraschenden optischen Effekte der schiefen Ebene.  Dabei gab es ausgiebige Gelegenheiten zum Gespräch.  
„Die Sinne sind der Schlüssel…,“ beschreibt Vorstand Dieter Einhäuser das Konzept der Einrichtung. „Auf der Ebene der Sinneserfahrungen tritt Behinderung in den Hintergrund. Und geöffnet für die Wahrnehmungen an diesem besonderen Ort, sind unsere Gäste auch offen für die zufälligen und authentischen Begegnungen mit Menschen mit Behinderungen. Sie gehen mit einem anderen Empfinden wieder nach Hause.“ 

Aber auch um ganz handfeste Themen ging es bei diesem Besuch. So steht die Einrichtung im Zusammenhang mit den Vorgaben, die die stufenweise Einführung des BTHG (Bundesteilhabegesetz) sowie flankierender Gesetzte mit sich bringt, vor tiefgreifenden Veränderungen. Dabei betont Einhäuser, dass er den Paradigmenwechsel, den das Gesetz mit seiner neuen personenzentrierten Sicht auf betreute Menschen als mündige Menschen ausdrücklich begrüsst. Zukünftig wird deutlich mehr im Focus stehen, welche Leistung der Einzelne benötigt  und wie er selbst oder sein gesetzlicher Betreuer ein Wahlrecht bezogen auf Anbieter und Art der Leistung ausüben kann. Gleichzeitig sind große Unsicherheiten entstanden, wie behinderte Menschen und ihre Angehörigen optimale Beratung erhalten können.
Auch das Finanzierungsmodell von Sozialeinrichtungen wandelt sich grundlegend, was ebenso Auswirkungen auf die notwendigen Bauvorhaben zur Umsetzung der Wohnheimneubau-Verordnung hat. 

Der Sozial- und Integrationsminister hob hervor, dass er das „persönliches Budget“, mit dem die finanzielle Unterstützung direkt dem einzelnen Menschen mit Behinderung zur Verfügung stehen wird, ausdrücklich befürworte. Gleichzeitig sieht er die Kommunen als Versorger in der Pflicht – nicht überörtliche Träger der Eingliederungshilfe. „Ich bin sehr zuversichtlich, was die Umsetzung des BTHG angeht, schließlich sin d die Gremien paritätisch besetzt: mit Vertretern der Politik und Behörden auf der einen, und Vertretern des Sozialverbandes auf der anderen Seite.“   

Dieter Einhäuser sieht im BTHG eine große Chance: „Wir sind guten Mutes, dass wir uns sukzessive auf die neuen Anforderungen einstellen können, spezifisch anthroposophische Leistungen erhalten können und mit den Vertretern der Behörden und Verbände auf eine vertrauensvolle Weise gemeinsam an der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention arbeiten werden.“ 

Tief beeindruckt zeigte sich Lucha von der Weise, wie innovativ sich die Sozialeinrichtung Christopherus e. V. mit der Inklusion von Menschen mit Behinderung auseinandersetzt.

 

 

Aktuelle Veranstaltungen

Samstag 08. Dezember 2018
18:00 – 22:00 Uhr

Märchenhafter Abend mit Menü


Samstag 15. Dezember 2018
18:00 – 21:30 Uhr

Tafeln im Dunkeln


Suche

Veranstaltungen


Bitte wählen Sie ein Datum aus

Dezember
2018

Zeiten/Preise/Hinweise

 

Erfahrungsfeld EINS+ALLES

 

Januar 2018

Winterpause im EINS+ALLES und im Café-Restaurant molina.

Februar 

nur Sa und So
10:00 – 17:00 Uhr

März

Mo, ausser 26.3.
geschlossen
Di - So

10:00 – 17:00 Uhr

April - 28. Oktober

täglich
10:00 – 18:00 Uhr

29. Oktober - 4. November

täglich
10:00 – 17:00 Uhr

5. November – 16. Dezember

nur Sa und So
10:00 – 17:00 Uhr


Vom 17.12.2018 bis zum 1.2.2019 hat das Erfahrungsfeld Winterpause. 

 

Café-Restaurant molina


Januar 2018

Winterpause

Februar

Sa 
11:00 – 18:00
So09:00 – 18:00
So - Frühstücksbüfett 09:00 – 11:30

März

Mo
geschlossen, ausser 26.3.
Di - Sa, Feiertag11:00 – 18:00
So09:00 – 18:00
So - Frühstücksbüfett09:00 – 11:30

April - 28. Oktober

Mo - Sa, Feiertag
11:00 – 19:30
So 09:00 – 19:30
So - Frühstücksbüfett09:00 – 11:30

29. Oktober - 4. November

Mo - Sa
11:00 – 18:00
So09:00 – 18:00
So - Frühstücksbüfett09:00 – 11:30

5. November – 16. Dezember

Mo - Fr
geschlossen
Sa11:00 – 18:00
So09:00 – 18:00
So - Frühstücksbüfett09:00 – 11:30

Vom 17.12.18 bis zum 1.2.2019 macht die molina Winterpause.

Ab 5. Februar 2019 ist sie an den Wochenenden wieder geöffnet.

 

Rösterei el molinillo
in der Laufenmühle

 

Winterpause bis 07. Januar 2018.

ab 8. Jan 2018

Mo - Fr
9:00 - 12:00
13:30 - 16:00
Sa, Sogeschlossen

Febr, ab 5. Nov, Dez

Mo - Fr9:00 - 12:00
13:30 - 16:00
Sa, So11:00 - 12:30
13:00 - 17:00

Mrz

Mo - Fr
10:00 - 17:00
Sa, So11:00 - 12:30
13:00 - 17:00

Apr - 28. Okt

Mo - Fr10:00 - 18:00
Sa, So11:00 - 12:30
13:00 - 18:00

29. Okt - 4. Nov

Mo - Fr10:00 - 17:00
Sa, So11:00 - 12:30
13:00 - 17:00

Vom 22. Dezember 2018 bis 06. Januar 2019 ist die Rösterei in der Winterpause.

 

 

Café+Rösterei
in der Pfarrstrasse 6, Welzheim



Im Januar Winterpause.
Die Rösterei arbeitet jedoch und versorgt den Onlineshop.

Februar - 21. Dez 2018

Mo - Fr09:00 – 12:30 Uhr
13:30 – 17:00 Uhr
Sa, Sogeschlossen

1. Juni - 18. Juni

Mo - Sogeschlossen

Ab 22. Dezember 2018 bis 31. Januar 2019 haben Café und Rösterei Winterpause.




Stand: 01.01.2018, Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Eintritt frei

Kinder unter 5 Jahren, Rollstuhlfahrer, Geburtstagskinder, Begleitpersonen von Menschen mit Behinderung mit Kennzeichnung „B“ im Ausweis

Menschen mit Behinderung

mit Schwerbehinderten-Ausweis, Preise in Klammern

 

Tageskarte Mo-Sa

5 – 17 Jahre

8,- € (5,- €)

Schüler ab 18 Jahre, Studenten, Azubi, ALG II-Empfänger

9,- €

Erwachsene

10,- € (6,- €)

Familien (2 Erw. und eigene Kinder)

28,- €

 

Tageskarte ErlebnisSonntag/ -Feiertag

5 – 17 Jahre

9,- € (6,- €)

Schüler ab 18 Jahre, Studenten, Azubi, ALG II-Empfänger

10,- €

Erwachsene

12,- € (8,- €)

Familien

(2 Erw. und eigene Kinder)

32,- €

Jahreskarte

vierfacher Eintrittspreis

Tipp: Beim Kauf einer Jahreskarte rechnen wir ein am selben Tag erworbenes Tagesticket auf den Kaufpreis an. Damit verringert sich der Preis einer Jahreskarte um den Tageskarten-Preis.

Wintersaison Rabatt

Vom 5. November bis 16. Dezember 2018 sowie im Februar 2019 erhalten Sie 50% Rabatt auf alle Eintrittspreise.

Gruppen ab 10 Personen

erhalten 10% Ermäßigung

Schulen und Kindergärten 

für jeweils 10 bezahlende Personen eine Begleitperson frei

Kindergeburtstage

Preis je Programm (75,- bis 95,- €) zzgl. reduz. Eintrittspauschale von € 5,- pro Person (auch Erw.)
Geburtstagskind frei

Geschenkgutscheine

für den Eintritt ins Erfahrungsfeld, das Café-Restaurant molina bzw. für weitere Angebote erhalten Sie gern an der Kasse oder bei der Kundenberatung.

Preise Frühstücksbüfett am Sonntag 
(nach Voranmeldung)

Kinder bis 5 Jahrekostenlos
Kinder von 6 - 10 Jahren9,- €
Erwachsene / Kinder ab 11 Jahren14,50 €

Kombiticket Schwäbische Waldbahn / EINS+ALLES

Das Kombiticket Schwäbische Waldbahn/EINS+ALLES wird seit der Saison 2016 nicht mehr angeboten.

Tickets für die Anreise mit der Schwäbischen Waldbahn können Sie hier buchen: www.schwaebische-waldbahn.de 

Erreichbarkeit über ÖPNV

EINS+ALLES ist über den öffentlichen Nahverkehr (Bus) und die Schwäbische Waldbahn erreichbar.
Die Haltestelle Laufenmühle/Bahnhof Laufenmühle liegt übrigens vor unserer Haustür.
Aktuelle Verbindungen können Sie sich über diese Links anzeigen lassen:
www.vvs.de
www.schwaebische-waldbahn.de 

 

 

  • Der Wunderweg ist für Kinderwägen und Rollstuhlfahrer nicht geeignet. 
  • Bei Kleinkindern empfiehlt sich eine Kraxe. Kraxen können, solange der Vorrat reicht, auch an der Erfahrungsfeldkasse kostenlos ausgeliehen werden.
  • Für die Nutzung des WUNDERWEGES, des Aktionsplatzes, der Roten Achse und aller anderen offenen Programme ist nur einmalig Eintritt zu entrichten. 
  • Besuchen Sie nur die molina? Dann zahlen Sie selbstverständlich keinen Eintritt!
  • Kinder können nur in Begleitung von Erwachsenen das Erfahrungsfeld und das Aktionshaus Die Rote Achse besuchen. Entdeckungsreisen sind oft aufregend und fesselnd, bitte beachten Sie deshalb die Sicherheitshinweise unserer Mitarbeiter. 
  • Für die Aufsicht von Kindern sind stets die Begleitpersonen verantwortlich.
  • Die Benutzung der Kletterstation ist für Gruppen nur nach vorheriger Anmeldung möglich.
  • Hunde sind auf dem Gelände erlaubt, wenn sie an der Leine geführt werden und Rücksicht auf andere Besucher und die Tiere im Erfahrungsfeld genommen wird.
  • Für die Nutzung des Grillplatzes ist eine vorherige Buchung bei der Kundenberatung notwendig.
  • Der Mobilfunkempfang ist im Gelände des Erfahrungsfeldes leider nicht bzw. nur an wenigen Orten gewährleistet.
  • Bei Unwettern/aufziehenden Unwettern erfolgt Ihr Aufenthalt auf dem Gelände der Laufenmühle auf eigene Gefahr. Bitte meiden Sie besonders bewaldetes Gebiet.

So erreichen sie uns

 

07182 - 80 07-77 

Bürozeiten

Kundenberatung
Veranstaltungsmanagement

bis 30. Januar 2017geschlossen, Anfragen gern per Mail
in der Nebensaison
Mogeschlossen
Di - Fr8:15 - 12:15 Uhr
in der Hauptsaison
Mo - Do8:15 - 12:15 Uhr
sowie14:00 - 16:30 Uhr
Fr8:15 - 12:15 Uhr

 

erfahrungsfeld@laufenmuehle.de

Erfahrungsfeld der Sinne
EINS+ALLES

- eine WfbM der Christopherus Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Laufenmühle e. V.
Laufenmühle 8
73642 Welzheim

 

Spendenkonto Inklusionsprojekte:

Christopherus e. V.
Kennwort: Spende Inklusionsprojekte
BIC: GENODEM1GLS
IBAN: DE32 4306 0967 0012 4564 00

Bei Angabe Ihrer Anschrift im Betreff der Überweisung senden wir Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung zu.

Wir danken Ihnen herzlich!

Newsletter

Mit unserem Newsletter bleiben Sie immer über Neuigkeiten aus dem Erfahrungsfeld informiert.

MENÜ